Über

trans ist das Fachmagazin des Architekturdepartements der ETH Zürich und wird seit 1997 von einer unabhängigen, studentischen Redaktion geführt.

Entstanden ist trans auf Initiative des Fachvereins architektura!. Das Heft diskutiert aktuelle Themen der Architektur und des Städtebaus im Spannungsfeld von Gesellschaft, Politik, Philosophie und Kunst und richtet sich damit nicht nur an Architekturstudierende, sondern an Architekturschaffende und Architekturinteressierte aus aller Welt. trans versteht sich damit als Plattform des Disziplinen übergreifenden Diskurses.

Das Magazin wurde 2009 überarbeitet und erscheint seither in neuem Design halbjährlich. trans publiziert unter einem Hauptthema Beiträge von bekannten und weniger bekannten Autoren aus der ganzen Welt auf Deutsch oder Englisch. Erhältlich in ausgewählten Buchhandlungen oder direkt über die Website des gta-Verlages.